Intensivstation

Die neurochirurgische Intensivstation, in unmittelbarer Nähe zu unseren Operationssälen gelegen, entspricht den modernsten Anforderungen der Intensivtherapie. Behandelt werden Patienten und Patientinnen im Anschluss an neurochirurgische Eingriffe im Sinne der postoperativen Überwachung, nach schweren Schädel-Hirn-Verletzungen, intrakraniellen Blutungen, Schlaganfällen und Infekten des Nervensystems sowie jene, die aus sonstigen Gründen eines eingehenden (neuro)intensivmedizinischen Monitorings bedürfen. In unserem interdisziplinären Team arbeiten Neurochirurgen, Neuroanästhesisten, diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal, medizinische Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden eng zusammen.

Es stehen 10 Beatmungseinheiten zur Verfügung. Zusätzlich zu den auf allgemeinen Intensivstationen üblichen Überwachungsmaßnahmen kommen spezielle Verfahren zur Überwachung der Gehirnfunktionen und zum erweiterten Herz-Kreislauf-Monitoring zum Einsatz.

Zum Wohle unserer frisch operierten und pflegeintensiven Patienten und Patientinnen bitten wir Sie, die Besuchszeiten am Nachmittag einzuhalten. Individuelle Absprachen, insbesondere in kritischen Situationen, sind jedoch jederzeit möglich, da Ihre Besuche den Genesungsprozess positiv beeinflussen können.

 
 

 

Öffnungszeiten und Kontakt

Besuchszeiten:
13:00-14:00 Uhr
17:00-19:00 Uhr


Telefonische Auskünfte:
+43 (316) 385-12973
9:30-10:00 Uhr mit Kennwort!
Auenbruggerplatz 29, 8036 Graz
Chirurgie-Hochhaus, 8. OG

Lageplan

Letzte Aktualisierung: 11.01.2016